Wieder am Rhein

Heute waren wir mit den Hunden wieder am Rhein, boah war das schön!! Biene ist wie eine Wilde immer wieder ins Wasser, sie hat es Negrita nachgemacht, die so gerne schwimmt. Sogar der kleine Mexi war im Wasser, dabei ist er eigentlich wasserscheu.

Wir Hundemenschen hatten es heute allerdings schwer, uns plagt die Vergangenheit. Und wir haben arg daran zu knabbern, aber wir schaffen das schon.

Wir schaffen das.

Ein Hundetag am Rhein

War das ein schöner Tag gestern, ich war mit Panta Rhei am Rhein, ach war das schön. Die Hunde sind um die Wette gerannt und haben getollt und eine Lebensfreude verbreitet, sowas hebt meine Stimmung. Denn mir ging es gar nicht so gut. Es waren alte Gefühle, die auf neue Situationen nicht passten. Ich lerne grad leben, so kommt es mir manchmal vor. Und genau dabei helfen mir die Hunde so. Weil sie einfach leben.

Negrita und Biene haben jedenfalls ziemlich schnell Freundschaft geschlossen und ganz doll getobt, sie kennen sich ja, haben sich jedoch lange schon nicht mehr gesehen. Der kleine Mexi ist einfach nur froh, wenn er dabei sein kann. Er ist so ein liebes Kerlchen. Ich freue mich über diesen Hund. Ich glaube, er hat das Leben am Strand auch genossen. Jedenfalls lag er sehr entspannt dort.

Wir waren bei den Pilzen…

…aber die Pilze waren nicht bei uns! Zur Erklärung, wir waren in der Pfalz in Urlaub, es war wunderwunderschön!! Erholung pur und für Hajo und mich sooooooo wichtig. Naja, Hajo ist ein alter Pilzsammler und hat mich damit auch angesteckt und so sind wir in den Pfälzer Wald… und kein Pilz gar nirgendwo. Durch den verunglückten Sommer sind noch keine gewachsen, eigentlich müssten die Wälder voll sein, aber außer einem riesigen Fliegenpilz haben wir nix gefunden.

Fliegenpilze sind entgegen landläufiger Meinung nicht unbedingt tödlich, im Gegenteil, es ist ein Rauschpilz, kleine Mengen davon wirken wie Rauschgift.

Tödlich ist der Knollenblätterpilz, ein halber Pilz reicht aus und das wars dann. Wobei der ziemlich heimtückisch ist, denn das Gift wirkt erst nach 48 Stunden und dann ist es meinst zu spät.

Jedenfalls war der Urlaub trotz ohne Pilze echt gut, wir haben uns prächtig erholt und die gemeinsame Zeit genossen. Wir sind zwar jetzt völlig pleite, aber das war es wert.

Heute dann hatte ich den Blues, was ich immer nach so einem Urlaub habe. Aber dann bin ich mit den Hunden gelaufen und er ging fast weg ;-))

Ich freue mich sogar wieder auf meine Arbeit, echt. Komisch, aber ist so. Es gibt so viel zu tun. Und wir wollen in einem halben Jahr wieder in die Pfalz. Einfach weil wir gemerkt haben, wie gut uns diese Woche getan hat.