Die Abreise – Buen Camino đŸ˜Ž

IMG_0021Es geht los, die Wanderstiefel werden geschnĂŒrt, der Rucksack ist gepackt, die Pilgermuschel angebracht, der Wanderstab bereit gestellt,IMG_0028 die Fahrt zum Bahnhof war kurz und lustig und da ist er auch schon, der Thalys, der meinen geliebten Wandersmann zunĂ€chst nach Paris bringt und von da aus geht es weiter. Aber erstmal einsteigen und alles verstauen, der Stab darf nicht fehlen, IMG_0033den er sich Jahre zuvor, in seinem alten Leben, kunstvoll geschnitzt hat und der auf vielen Wanderungen schon bewundert worden ist. Wir hatten auf dem Bahnsteig reichlich Zeit, konnten uns verabschieden und uns gegenseitig einen guten Weg wĂŒnschen, denn auch ich werde fortgehen, allerdings nur fĂŒr eine Woche. Eine Klosterwoche.

Doch zunĂ€chst muss ich meinen Wandersmann verabschieden, kĂŒssen – winken – kĂŒssen und schon braust er davon. IMG_0042Viele guten WĂŒnsche begleiten ihn.

Möge die Straße dir entgegeneilen,
möge der Wind immer in deinem RĂŒcken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott dich im Frieden seiner Hand.

Autor: Gabi Schoek

It's only words and words are all I have to take your heard away. (Bee Gees)

Ein Gedanke zu „Die Abreise – Buen Camino đŸ˜Ž“

  1. Pingback: mein Wandersmann

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s