VPN

So, ich habe mich entschlossen, mal Geld für was Vernünftiges auszugeben 😎 ich habe mir für meine Mac’s ein Sicherheitssystem gekauft, ich gehe jetzt mit VPN ins Internet. So richtig professionell, von der Firma AVAST.

Das bedeutet, dass ich nun anonym im Netz surfe, maile… und dergleichen. Nix Geheimdienst, nix ausschnüffeln, selbst mein Internetprovider kriegt nicht mehr mit, was ich mache. Das war mir das Geld wert!

Bits und Bytes und Rehbeinchen

Vor 9 Jahren habe ich für die damalige Kreativ-Akademie von Beate Knappe einen Text geschrieben, ein kleines Gedanken-Rollenspiel, den habe ich heute wieder gefunden und möchte ihn Euch nicht vorenthalten, was ist das lange her!! Damals war ich noch in der Computerbranche aktiv, das ist ja bald schon gar nicht mehr wahr 😎

Gestern Abend habe ich eine sehr interessante Sendung über das Internet, über Viren und Würmer und die globale Bedrohung… über schreckliche Computerdinge gesehen. Gut gemacht, verdammt gut gemacht, natürlich sagte mir all das was, wusste ich, was der Mann meinte und was uns in der Zukunft erwartet. Ich habe mal mitgewirkt bei dem ganzen Kram…

…lange her, verdammt lang her… und ich habe noch ganz andere Dinge mit [K]omputern gemacht, was mir vielleicht sogar viel mehr Spaß machte… 😉

Und hier geht’s zum Gedankenrollenspiel mit Rehbeinchen ➤

Weiterlesen „Bits und Bytes und Rehbeinchen“

Mein täglich Brot

Da sehen wir den Graphen eines Datendurchsatzes, was die elektronische Kommunikation sozusagen verbrät. Das Gerede zwischen den Maschinen. Und ich muss immer gucken, dass das auch ok ist, dass sie weder zu viel noch zu wenig und wenn, dann nichts falsches erzählen. Und tun sie es einmal doch, muss ich auch noch herausfinden, warum das so ist und möglichst schnell abstellen.

Das ist bei Menschen nicht anders, nur dass es da keine so schönen Schaubildchen gibt. Dafür spürt man dann ein Unbehagen, wenn nur noch „Datenschrott“ kommt. Und wenn die Kommunikation nicht mehr stimmt, merkt man es auch.