Winter in der Stadt


Heute morgen nach dem wach werden stieß ich einen Schrei aus: der Winter ist da!! Mein neues kleines rotes Auto hat ein weißes Häubchen bekommen 😉 nun werden wir gleich versuchen, die Stadtwohnung zu verlassen und den Landsitz zu erreichen 😉 da werden wir dann sehen, ob mein kleines rotes Auto wintertauglich ist.

Apropos Landsitz, wir schauen uns grad Downton Abbey an, das ist sowas wie „Das Haus am Eaton Place“, wer kann sich daran noch erinnern? Das habe ich mit meiner Schwester so gerne geguckt. Beides sind englische Serien, die zu Anfang des vorigen Jahrhunderts spielen und das Leben von reichen Leuten und ihrem Hauspersonal zeigen.

Aber, das sage ich gleich vorweg, wenn wir nachher den Landsitz 😉 erreichen, dann wartet da kein Personal 😉 nur eine kreischende Katze!

Wer spielt von Euch eigentlich Lotto?
😉

Schlafzimmer

Heute habe ich mein Schlafzimmer nach unten verlegt, bislang schlief ich unterm Dach, das hatte mir mein Vater mal ausgebaut, sogar mit kleinem Bad. Eigentlich wunderschön. Da ich aber nun älter und älter werde (und hoffentlich noch älter) will ich nicht mehr ein ganzes Haus bewohnen, sondern nur noch eine Etage. Die anderen beiden werden vermietet.

Also habe ich heute Möbel auseinander genommen und geschleppt und wieder zusammengebaut. Mein Liebster war ein Totalausfall, er hatte Rücken. Aber sowas von! Also habe ich ihm das Heizkissen zurecht gerückt, ihm ein Teechen hingestellt und ihn gebeten, mich wenigstens mental zu unterstützen. So jubelte er dann, wenn ich die Bretter an ihm vorbeischleppte… 😉 neinnein, so schlimm war es nun doch nicht, aber mit Rücken geht gar nix. Der Rücken freut sich jedenfalls über die eine Etage, weil mit Rücken Treppen steigen ist auch nicht so der Hit.

Und da gehe ich jetzt hin und lege mich ab und wünsche allen eine Gute Nacht!

Schlafzimmer

Eisblumen

MuxiTüreDiese Haustüre ist 62 Jahre alt, sie ist verzogen, der Wind pfeift Lapaloma dadurch und außerdem ist sie nicht mehr sicher. Sagt der Türenmann. Da hat der Türenmann Recht. Aber was ist schon sicher? Ich brauche dennoch eine neue Türe. Die Türen, die mir gefallen, kosten ein Vermögen, die anderen sind einfach nur teuer. TüreAlso wird diese Türe wohl noch etwas älter werden. Es gibt nur noch drei Häuser hier auf der Straße, die die ersten Türen noch haben. Immerhin habe ich schon neue Fenster. Als ich noch die alten Fenster hatte, hatte ich Eisblumen. Wer kennt noch Eisblumen? Ich spare jetzt ganz viel Heizkosten, aber die Eisblumen fehlen mir trotzdem.
Jetzt kommt die Energiewende. Steht überall in der Zeitung. Wahrscheinlich gibt es dann auch wieder Eisblumen…

aufgefüllt

Der Winzer aus der Pfalz war heute da und hat mein neues Regal aufgefüllt 😉 … übrigens… die beiden leeren Flaschen oben rechts… die sind vom letzten mal! Wirklich!! Gaaaanz wirklich!!

Spätburgunder, mmmmmhhhh… die Farbe!! Und alles Bio. Am Wochenende bin ich zum Kaninchenessen eingeladen, ich glaube, da werden wir mal den Spätburgunder testen 😉

wo ich so gerne bin

Das ist mein Liebingszimmer. Das meiste ist vom Trödel, vom Sperrmüll oder bei eBay ersteigert. Der wunderschöne hässliche gelbe Sessel ist von einem alten Polizisten, der seine Wohnung aufgelöst hat. Der grüne Stuhl ist vom Sperrmüll und passend dazu habe ich den gelben Hocker bei eBay ersteigert. Ich liebe all diese Sachen, die kleinen Blumenvasen, die Bilder, fast alles vom Flohmarkt oder aber Erinnerungsstücke von meinen Großeltern.